English Intern
Medien- und Wirtschaftskommunikation

Medien- und Wirtschaftskommunikation

Kommunikation über Medien erfolgt in der Regel planvoll und zielgerichtet. Taktik und Strategie von Kommunikatoren – seien es werbetreibende Unternehmen, Verbände, Parteien oder die Medienschaffenden selbst – bestimmen unsere Medienrealität, die sich insbesondere im Sektor der stark nachgefragten Unterhaltungs-, Musik- und Sportangebote nach Marktpotenzialen und Zielgruppen ausrichtet. Erfolgreiche Kommunikation lässt sich in diesem Sinne danach bemessen, inwieweit die vom Kommunikator anvisierte Zielgruppe erreicht wird und die gewünschte Wirkung beim Medienpublikum eintritt. Reine Kontaktzahlen (wie Einschaltquoten oder Reichweiten) sagen jedoch nichts über diese Wirkung aus.

Wir im Arbeitsbereich Medien- und Wirtschaftskommunikation interessieren uns daher für die Qualität von Medienkontakten: Wie werden mediale Botschaften und Inhalte erlebt und verarbeitet? Welche Faktoren beeinflussen die Wirkung und damit auch den Erfolg medialer Kommunikation? Wie muss ich ein Medienangebot, eine Botschaft oder eine Werbung gestalten, um spezifische Erlebens- und Verarbeitungsprozesse bei den Rezipienten anzustoßen? Aus unserer Sicht bietet insbesondere die Rezeptions- und Wirkungsforschung wertvolle Einsichten für die strategische Gestaltung und Konzeption von Kommunikations- und Medienangeboten, die bisher stark vernachlässigt wurden.

Unsere Themen

Marketing und Strategische Kommunikation
  • Marketing- und Markenkommunikation
  • Wirkung klassischer und neuer Werbeformen
  • Strategische Mediengestaltung und -konzeption
Musik und Medien
  • Repräsentation, Erleben und Wirkung von Musik in den Medien
  • Musik in den Medien im Wandel der Zeit
  • Musikmarketing und -management
Sport und Medien
  • Repräsentation, Erleben und Wirkung von Sport in den Medien
  • Gesellschaftliche Effekte von TV-Sportgroßereignissen (Fußball-WM, Olympische Spiele)
  • Werbung im und für den Mediensport
Unterhaltung durch Medien
  • Repräsentation, Erleben und Wirkung von Unterhaltungsangeboten
  • Parasoziale Interaktionen und Beziehungen mit Personen in den Medien
  • Flow- und Präsenzerleben


News

"Bauer sucht Frau", "Promi Big Brother", "Schwer verliebt": Sendungen, die Quote bringen und kontrovers diskutiert werden. Sacha Naujoks' Job ist es, genau solche Formate zu erfinden und umzusetzen.

Gastvortrag am 13. Dezember 2016, 10-12 Uhr

Mehr

Einblicke in die Arbeit eines Mediaplaners. Ein Gastvortrag von Daniel Epailly, Managing Director bei Mindshare GmbH, Frankfurt a. M.

08. Dezember 2016, 17-18.30 Uhr

Mehr

Das kompakte Orientierungswerk "Medien und Musik" von Holger Schramm, Benedikt Spangardt und Nicolas Ruth ist erschienen. Der Band bietet einen Überblick über die Entwicklung und den Wandel medialer Musik von den Anfängen der Tonaufzeichnung bis hin zu den aktuellsten Angeboten.

Mehr

Organisiert von Holger Schramm und Christiana Schallhorn hat in Würzburg die zweite Jahrestagung der Ad-hoc-Gruppe "Mediensport und Sportkommunikation" der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) stattgefunden.

Mehr

Christiana Schallhorn hat mit dem Kolloquium am 25. Juli ihre Promotion mit Auszeichnung abgeschlossen. Ihre Dissertationsschrift behandelt Wirkungen der medialen Berichterstattung über Sportgroßereignisse auf Rezipienten.

Mehr

Vertreter von Medien, Wissenschaft und Politik debattieren am 4. Juli über das sinkende Medienvertrauen in Deutschland. Die Diskussionsrunde ist der Auftakt zur neuen Veranstaltungsreihe "Würzburger Mediengespräche" an der Uni Würzburg.

Mehr

Der Deutschlandfunk sendet am Freitag, 1. Juli, um 10.10 Uhr eine Live-Diskussionsrunde zum Thema Vielfalt im Radio. An der Diskussion nimmt auch Nicolas Ruth, Mitarbeiter im Arbeitsbereich Medien- und Wirtschaftskommunikation, teil.

Mehr

Der Leiter des Arbeitsbereichs Medien- und Wirtschaftskommunikation, Holger Schramm, ist in die Editorial Boards der Fachzeitschriften "The Annals of the International Communication Association" und "Journal of Global Sport Management" berufen worden.

Mehr

Zwei Beiträge von Würzburger Forschern des Arbeitsbereichs Medien- und Wirtschaftskommunikation sind in renommierten Fachzeitschriften erschienen. Es geht zum einen um die Wirkung von Musik im Radio und zum anderen darum, welche Wirkung die Persönlichkeit von Radiomoderatoren auf die Zuhörer hat.

Mehr

Am Samstag hat Prince Damien die dreizehnte Staffel der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" gewonnen. Im Vorfeld erklärte Professor Holger Schramm gegenüber der dpa, warum Castingshows immer noch Quotenbringer sind.

Mehr
Kontakt

Universität Würzburg
Sanderring 2
97070 Würzburg

Tel.: +49 931 31-0
Fax: +49 931 31-82600

Suche Ansprechpartner

Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin