Intern
    Medien- und Wirtschaftskommunikation

    Wie Fußball-WM-Spiele die Stimmung im Land beeinflussen

    14.07.2014

    "Die Stimmung und das Selbstbewusstsein leiden nach Niederlagen und profitieren von Siegen", sagt Holger Schramm im Interview mit Spiegel Online. Im Vorfeld des WM-Finales hat der Leiter des Arbeitsbereichs Medien- und Wirtschaftskommunikation erklärt, wie Menschen, aber auch ganze Nationen, auf die Ergebnisse wichtiger Fußballspiele reagieren.

    Nach dem 7:1 gegen Brasilien waren wir alle überzeugt, dass Deutschland Weltmeister wird. So kam es auch - doch was, wenn das Team gegen Argentinien verloren hätte? Professor Holger Schramm, Leiter des Arbeitsbereichs Medien- und Wirtschaftskommunikation am Institut Mensch-Computer-Medien, erklärt im Gespräch mit Spiegel-Online-Redakteur Frederik Jötten, wie Niederlagen und Siege von Fußballnationalmannschaften die Stimmung im Land beeinflussen. Hier geht es zum Artikel:

    Zurück

    Kontakt

    Professur für Medien- und Wirtschaftskommunikation am Institut für Mensch-Computer-Medien
    Oswald-Külpe-Weg 82
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 82