Intern
    Medien- und Wirtschaftskommunikation

    Der Künstler als Marke

    22.05.2013

    Einblicke in die Musikwirtschaft und in die Markenbildung von Künstlern. Ein Gastvortrag von Florian Brauch, Musikmanager und Dozent für Musikwirtschaft. 3. Juni 2013, 14-16 Uhr

    Florian Brauch (Jahrgang 1977), ist geschäftsführender Gesellschafter des Tourneeveranstalters "SPARTA Booking" und der Business Service-Firma "3ACHT3NULL". SPARTA betreut zahreiche bekannte Bands wie beispielsweise Jupiter Jones oder die Killerpilze. Bereits seit 1998 ist Brauch selbstständig in der Musikbranche tätig. Er arbeitete lange als Künstlermanager (u.a. für Donots) und betrieb in Japan und Europa sein eigenes Label "Solitary Man Records". 

    Florian Brauch ist darüber hinaus Dozent für Musikwirtschaft mit Lehraufträgen an der Universität Paderborn und der Hochschule Osnabrück. Außerdem gibt er regelmäßig Seminare und Workshops an der Popakademie Mannheim sowie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

    Am 3. Juni kommt Florian Brauch auf Einladung des Arbeitsbereichs Medien- und Wirtschaftskommunikation als Gastreferent nach Würzburg. Der Titel seines Vortrags im Rahmen der Vorlesung "Musik und Medien" lautet "Der Künstler als Marke".

    Die Veranstaltung findet von 14:00-16:00 Uhr im Hörsaal 0.002 des zentralen Hörsaal- und Seminargebäudes am Campus Hubland statt.

    Zurück

    Kontakt

    Professur für Medien- und Wirtschaftskommunikation am Institut für Mensch-Computer-Medien
    Oswald-Külpe-Weg 82
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 82