Medien- und Wirtschaftskommunikation

Kommunikation über Medien erfolgt in der Regel planvoll und zielgerichtet. Taktik und Strategie von Kommunikatoren – seien es werbetreibende Unternehmen, Verbände, Parteien oder die Medienschaffenden selbst – bestimmen unsere Medienrealität, die sich insbesondere im Sektor der stark nachgefragten Unterhaltungs-, Musik- und Sportangebote nach Marktpotenzialen und Zielgruppen ausrichtet. Erfolgreiche Kommunikation lässt sich in diesem Sinne danach bemessen, inwieweit die vom Kommunikator anvisierte Zielgruppe erreicht wird und die gewünschte Wirkung beim Medienpublikum eintritt. Reine Kontaktzahlen (wie Einschaltquoten oder Reichweiten) sagen jedoch nichts über diese Wirkung aus.

Wir im Arbeitsbereich Medien- und Wirtschaftskommunikation interessieren uns daher für die Qualität von Medienkontakten: Wie werden mediale Botschaften und Inhalte erlebt und verarbeitet? Welche Faktoren beeinflussen die Wirkung und damit auch den Erfolg medialer Kommunikation? Wie muss ich ein Medienangebot, eine Botschaft oder eine Werbung gestalten, um spezifische Erlebens- und Verarbeitungsprozesse bei den Rezipienten anzustoßen? Aus unserer Sicht bietet insbesondere die Rezeptions- und Wirkungsforschung wertvolle Einsichten für die strategische Gestaltung und Konzeption von Kommunikations- und Medienangeboten, die bisher stark vernachlässigt wurden.

Unsere Themen

Marketing und Strategische Kommunikation
  • Marketing- und Markenkommunikation
  • Wirkung klassischer und neuer Werbeformen
  • Strategische Mediengestaltung und -konzeption
Musik und Medien
  • Repräsentation, Erleben und Wirkung von Musik in den Medien
  • Musik in den Medien im Wandel der Zeit
  • Musikmarketing und -management
Sport und Medien
  • Repräsentation, Erleben und Wirkung von Sport in den Medien
  • Gesellschaftliche Effekte von TV-Sportgroßereignissen (Fußball-WM, Olympische Spiele)
  • Werbung im und für den Mediensport
Unterhaltung durch Medien
  • Repräsentation, Erleben und Wirkung von Unterhaltungsangeboten
  • Parasoziale Interaktionen und Beziehungen mit Personen in den Medien
  • Flow- und Präsenzerleben


News

Die International Conference for Music Perception and Cognition (ICMPC) fand dieses Jahr vom 05. bis 09. Juli in San Francisco, Kalifornien statt. Der Arbeitsbereich Medien- und Wirtschaftskommunikation war mit zwei Beiträgen vertreten.

Vertreter von Medien, Wissenschaft und Politik debattieren am 4. Juli über das sinkende Medienvertrauen in Deutschland. Die Diskussionsrunde ist der Auftakt zur neuen Veranstaltungsreihe "Würzburger Mediengespräche" an der Uni Würzburg.

Der Deutschlandfunk sendet am Freitag, 1. Juli, um 10.10 Uhr eine Live-Diskussionsrunde zum Thema Vielfalt im Radio. An der Diskussion nimmt auch Nicolas Ruth, Mitarbeiter im Arbeitsbereich Medien- und Wirtschaftskommunikation, teil.

Der Leiter des Arbeitsbereichs Medien- und Wirtschaftskommunikation, Holger Schramm, ist in die Editorial Boards der Fachzeitschriften "The Annals of the International Communication Association" und "Journal of Global Sport Management" berufen...